Gas-Brennwertkessel, die ideale Lösung bei der Modernisierung

Brennwert Gas: Unzählige Gasverbraucher sind auf der Suche nach einem Gasumrechner um den Gasverbrauch in Kubikmetern (m³) in Kilowattstunden zu berechnen. Dafür brauchen Sie keinen sehr komplizierten Gasumrechner um solche Schätzungswerte zu bekommen. Das erklären wir auf dieser Seite schnell und verraten die Formel zum Umrechnen. Häufig gibt der Gasanbieter den Gasverbrauch auf der Gasabrechnung in Kubikmetern (m³) anstatt in Kiliwattstunden (kWh) an. Wenn Sie Ihren Gasverbrauch nur in Kubikmetern (m³) vor sich liegen haben, dann können Sie diesen ebenfalls in Kilowattstunden (kWh) umrechnen.

Brennwert Gas

Brennwert Gas: Der Brennwert ist äußerst sensibel, er ändert sich täglich, ja sogar minütlich. Der Grund dafür liegt im Gas selbst, denn es stammt aus verschiedenen Ländern. Auf WechselDirekt finden Sie mehr Informationen zum Thema Brennwert Gas. Eine Gasheizung mit einem modernen Gas-Brennwertkessel arbeitet effizient und sparsam und schont so den Geldbeutel und die Umwelt. Gas-Brennwertkessel sind die ideale Lösung bei der Modernisierung älterer Niedertemperatur-Heizkessel.

Auf der Gasrechnung oder der Homepage des Gasversorgers bekommen Sie weitere Angaben zum Heizwert. Der Luftdruck und der regionale Temepraturdurchschnitt ergibt die Zustandszahl, die für die Gasumrechnung verwendet wird. Der Gasverbrauch in kWh lässt sich mit der folgenden Formel ermitteln: kWh = m³ x Brennwert x Zustandszahl (kWh) – Kilowattstunden (m³) – Gasverbrauch in Kubikmetern. Wenn die Zustandszahl und der Brennwert nicht bekannt sind, dann kann man den Näherungswert ermitteln, indem die Kubikmeterzahl mit 10 multipliziert wird.

Auf der Gasrechnung finden Sie Ihren Gasverbrauch in m³, den Sie mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl) multiplizieren. Dieser erwähnte Brennwert, der je nach Gasnetz variiert und zwischen 8,0 und 12,5 pro Kubikmeter beträgt, bestimmt die Wärmemenge. Diese Wärmemenge wird bei der Verbrennung des Gases freigesetzt. Je nach Gaszusammensetzung, variiert die Höhe des Brennwertes. Methan ist der Hauptbestandteil des Gases, der hat aber einen niedrigeren Brennwert als Propan und Butan, die ebenfalls Bestandteile des Gases sind. Je mehr ein Gasgemisch reaktionsschwache Gase z.B. Stickstoff und Kohlenstoff enthält, desto mehr sinkt der Brennwert nach unten. Überwiegend wird in Deutschland zwischen zwei Gassorten unterschieden. L-Gas, das einen ziemlich geringen Brennwert zwischen 8 und 10 hat, kommt aus Norddeutschland und Holland. H-Gas, das einen tendenziell hohen Brennwert zwischen 10 und 12 hat, kommt aus den GUS-Staaten und der Nordsee.

m3 in kWh umrechnen Gas

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar